Samstag, 1. Oktober 2016

Frühherbstlicher Gartenrundgang

Die letzten Wochen vergingen viel zu schnell und meist hatte ich auch gar keine Zeit, im Garten etwas zu tun. Im September war es vom Wetter her traumhaft schön und heiß, da musste man dann gießen. Den Sommer über hatten wir ja Aprilwetter, der Regen zwischendurch reichte.

Während heute der Rest der Republik über Kälte und Regen jammert, scheint bei uns am Rand des Frankenwald die Sonne. Daher habe ich mir eben die Kamera geschnappt und ein paar Fotos gemacht.

Gelbe Herbsthimbeeren

Die zweite Himbeerernte im Herbst ist bisher gering, nur die gelbe Sorte bringt ein paar Früchte. Einige der roten haben Ansätze, und oft reifen die erst Ende des Monats oder sogar Anfang November. Also abwarten.

Mittwoch, 28. September 2016

Mediterraner Schafkäseaufstrich

Heute um 8 Uhr finden sich auf deutschsprachigen Foodblogs eine Menge vegetarische Aufstriche. Unserer Rettungstruppe, wie sich das Team engagierter Foodblogger der Aktion "Wir retten was zu retten" ist nennt, liegt am Herzen, einfache, für jeden nachvollzieh- und nachkochbare Rezepte zu bloggen. Die meisten halten sich auch einige Tage, so dass man beim spontanen Imbiss einfach in den Kühlschrank greifen kann.

Heute sind das Aufstriche, weil uns aufgefallen ist, dass immer mehr Menschen im Supermarkt dazu greifen, ohne die teils dubiosen Zutaten durchzulesen. Dass man Aufstriche ganz einfach und mit guten Zutaten selber machen kann, beweisen wir heute.

Mediterraner Schafkäseaufstrich

Sonntag, 18. September 2016

Nachgebacken: Zucchini-Schoko-Kuchen

Ich kam die letzte Zeit selten zum Bloggen - daher hier ein Kuchen, den ich schon Ende August gebacken habe. Da war er relativ frisch bei Chili und Ciabatta auf dem Blog: Petra hat ein Rezept, das sie schon lange nutzte, optimiert und neu veröffentlicht.

Das gefiel mir - von der Menge her für meine normale Kastenkuchenform passend und da ich eh schon ewig mal ein Zucchinikuchen-Rezept ausprobieren wollte, war klar, ich verlasse mich auf das Rezept von Petra. :-)

Zucchini-Schoko-Kuchen

Eine kleine Änderung gab's trotzdem. Ich habe nämlich noch etwas weniger Zucker und etwas frisch gemahlenen Dinkel verwendet und gehofft, dass der Kuchen trotzdem aufgeht.

Mittwoch, 14. September 2016

Zucchini-Curry

Die drei Pflanzen auf dem Hochbeet liefern immer noch reichlich Zucchini, zwei mal grüne und eine nicht ganz so fleißig wachsende gelbe Sorte. Das Gelb lockert Gerichte auf, finde ich, das macht sich optisch schön.

Letzte Woche hatte ich in meiner Mittagspause Lust auf frisches Gemüse und auf Gewürze. Die üblichen Zucchirezepte fand ich langweilig - da musste mal was anderes her! Also erinnerte ich mich an Asien, konnte mich aber nicht so richtig entscheiden, ob ich nun eher ein indisches oder ein thailändisch inspiriertes Curry machen wollte. Es wurde daher eine Mischung, ein typisches Fusion-Barbara-improvisiertes Zucchini-Curry...

Zucchini-Curry

Dienstag, 30. August 2016

Wassermelonen-Josta-Minz-Eistee

Ich trinke ja am liebsten Wasser... Ab und zu probiere ich trotzdem gerne andere Drinks aus, oft mit Obst der Saison oder auch mal mit Kräutern oder Tee.

Im Laufe der Jahre hat sich unter der Kategorie Getränke hier auch eine Menge angesammelt. Vieles ist auch alkoholisch, weil ich das Wochenende gerne mit einem Sundowner einläute und diesen ab und zu fotografiere. Spannend finde ich die Idee, auch mal alkoholfreie Getränke mit Pfiff auszuprobieren, als Alternative zu Bier, Wein oder Cocktails.

Wassermelonen-Jostabeer-Minz-Grüntee-Drink


Montag, 29. August 2016

Radieschensalat mit Hüttenkäse

Bei dem sommerlichen Wetter zurzeit habe ich keinen großen Appetit. Gemüse und Salate sind jetzt meine Lieblinge.

Im Garten gibt's keine Radieschen mehr; ich hatte vergessen, sie nach der ersten Ernte nachzusäen. Aber zum Glück gibt's knackig-frische zu kaufen.

Radieschensalat mit Hüttenkäse

Mittwoch, 24. August 2016

Pfefferminzsirup

Die Rettungstruppe der Aktion Wir retten was zu retten ist, ist heute wieder aktiv. Um 8 Uhr früh findet man auf deutschsprachigen Foodblogs eine große Anzahl Rezepte für selbstgemachte Liköre und Sirups. Der Hashtag #wirrettenwaszurettenist hilft bei der Suche, außerdem habe ich unten alle Beiträge verlinkt.

Wir überlegen ja immer gemeinsam, welche Produkte trotz bedenklicher Inhaltsstoffe oft gekauft werden, obwohl man sie einfach selber herstellen könnte. Bei Likören ist es schwierig zu erfahren, was man kauft, da die Zutaten nicht auf der Flasche stehen müssen. Bei Sirups findet man im Kleingedruckten Zutaten, die man ohne Nachschlagen oder Lebensmittelchemiestudium nicht versteht. Dabei braucht es dafür eigentlich nur Wasser, Zucker und die Zutat, nach der der Sirup schmecken soll - mehr nicht! :-)

Selbstgemachter Pfefferminzsirup

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin