Montag, 20. November 2017

Aus dem Wok: Rind und Broccoli

Vor ein paar Tagen gab's mal wieder etwas Chinesisches. Als erstes setze ich Reis auf, dann überlege ich, was wir aus den Zutaten, die im Haus sind, zubereiten können.

Wie so oft, hat der Mitkoch liebevoll die Auberginen mit Fischgeschmack zubereitet, und ich habe bemerkt, dass das geplante Rinderfilet aus Versehen Rinderrouladenfleisch war. Dafür aus Irland, von Rindern, die auf grünen Weiden leben. Eigentlich hatte ich vor, damit die üblichen Paprika mit Rind zu machen, aber die meisten der Paprikaschoten waren nicht mehr so appetitlich... Das passiert mir ab und zu, wenn ich einkaufe und dann doch für ein paar Tage außer Haus bin. Vorratshaltung funktioniert da nicht immer. ;-)

Rindfleisch mit Broccoli aus dem Wok

Also hieß es improvisieren. Der Broccoli, den ich eigentlich am nächsten Tag zubereiten wollte, lachte mich an und musste sofort dafür büßen! Klein geschnibbelt und mit dem Rindfleisch schmeckt er nämlich super!

Montag, 13. November 2017

Geröstete Paprikasuppe

Ein weiteres schnelles Rezept für zwischendurch habe ich aus dem Buch, das ich vor zwei Wochen kurz vorgestellt habe. Auch diesmal bin ich ein wenig vom Rezept abgewichen und habe manches auch schlicht und einfach vergessen, z.B. Öl.

Das habe ich auch nicht vermisst, die Suppe war schön cremig und schmeckte leicht rauchig aromatisch. Den Mitgenießer erinnerte sie an ungarisches Gulasch. Da nichts vom Tier drin ist, haben wir also zufällig das Rezept für eine vegane Gulaschsuppe entdeckt! ;-)

Geröstete Paprikasuppe mit Pinienkernen und Basilikum

Was mir nicht so gut gefiel, war das Schwarze am Grillgemüse. Entweder ich hatte die Zwiebeln und Kartoffelscheiben zu dünn geschnitten oder zu wenig mit Öl eingerieben oder mein Grill ist zu heiß. Nach 12 Minuten waren ein paar der Kartoffelscheiben schon so schwarz, dass ich sie wegwerfen musste.

Dienstag, 31. Oktober 2017

Rosa Béchamelsauce zu Broccoli

Kürzlich hat der Mitgenießer der Spielwiese ein neues Buch angeschleppt, zum Thema vegane Rezepte aus dem Mixer. Schwerpunkt dabei ist schnelle und natürlich auch gesunde Küche.

Ich könnte das jetzt als Kritik auffassen, dass manche meiner Smoothies doch ein wenig bitter, dickflüssig und eher fürs schnelle Frühstück gedacht sind... ;-)



Aber ich sehe das positiv, neue Anregungen für ein schnelles Mittag- oder Abendessen finde ich immer gut und ich fange gerade an, einiges aus dem Buch zu lesen und auszuprobieren.

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Klassische Ratatouille

Zurzeit bekommt man noch schön aromatische Sommergemüse in guter Qualität, außerdem gibt der Garten noch ein wenig her, zumindest frische Kräuter. Also ist es höchste Zeit, etwas Sommer in den Topf und später in die Kühltruhe zu packen!

Ich mag Ratatouille total gerne. Meist mache ich allerdings die schnelle Ratatouille, indem ich einfach alle Gemüse nacheinander in den Topf haue. Etwas eleganter ist die Vorgehensweise, erst die einzelnen Gemüsesorten separat anzubraten und sie am Schluss zusammen zu bringen und noch ein wenig schmoren zu lassen.

Klassische Ratatouille; Rezept für Ratatouille; Johann Lafer Ratatouille

Diesmal habe ich diese etwas langwierigere aber klassische Version gekocht, nach einem Rezept von Johann Lafer.

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Golden Turmeric Latte (Honigmilch 2.0 mit Kurkuma)

Kürzlich stieß ich bei Instagram auf ein Foto von Marlene, die die bekannte Golden Milk vorgestellt hat und berichtete, dass ihr Husten damit besser geworden ist. Da ich selbst immer noch nicht so fit war, war das der Anlass, mal wieder eine Portion davon zu machen.

Seit ein paar Jahren erkennt man auch hierzulande die Vorteile von Kurkuma. Das Gewürz ist die entscheidende Zutat bei der sog. Goldenen Paste und bei den Getränken, die man damit macht.

Turmeric Latte (Kurkuma-Paste als Basis, Goldene Milch und Variationen)

Kurkuma (englisch turmeric) oder Curcuma ist auch als Gelbwurz bekannt, und das trifft es ganz gut: Sehr gelb, und die Farbe färbt gut, auf Fingern, auf Arbeitsplatten und Schneidbrettern, das Mixgefäß, auf Stoffen. Also, beim Verarbeiten von Kurkuma immer aufpassen! Das Gelb verblasst zum Glück bei direktem Sonnenlicht relativ schnell wieder.

Samstag, 30. September 2017

Spitzwegerich-Tee

Dieses Jahr ist nicht mein gesündestes, im Frühjahr hatte mich die erste Grippe seit 22 Jahren im Griff, und jetzt kämpfe ich seit über zwei Wochen mit einer dicken Erkältung. Blöd ist immer, wenn es jobmäßige Gründe gibt, die Krankheiten erst mal zu verschleppen, das verzögert und verlängert das ganze nur. Über eine Woche liege ich jetzt den größten Teil des Tages im Bett, obwohl ich lieber draußen Walnüsse aufsammeln oder im Wald spazieren und Pilze suchen würde.

Aber langsam geht es bergauf, wie jeder grippaler Infekt vergeht auch dieser.

Spitzwegerich-Tee

Donnerstag, 14. September 2017

Zucchini, sauer eingelegt

Mit dem Thema sauer eingelegtes Gemüse tue ich mich schwer - zu anhaltend sind die Erinnerungen an wabblige rote Bete oder muffige Essiggurken. Ein Thema für sich sind auch diese seltsam eingelegten Kürbisse, die schuld dran sind, dass ganze Generationen keine Kürbisse mögen und erst müham mit leckeren Kürbisrezepten überzeugt werden müssen, dass das Gemüse eigentlich sehr gut schmeckt.

Also war ich ein wenig skeptisch, als meine Mitblogger/-innen von Wir retten was zu retten ist auf die Idee kamen, Gemüse sauer einzulegen.

Wir retten was zu retten ist

Sauer einlegen ist eine Möglichkeit, Gemüse haltbar zu machen. Auch heute geht das noch; Zucchini z.B. schmecken tiefgekühlt nicht wirklich, sie verlieren ihre Konsistenz, man kann eigentlich nur das Püree einfrieren und damit später Suppen oder Saucen machen. Da bietet es sich an, sie einzukochen oder sauer einzulegen.

Zucchini, sauer eingelegt

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin